„Geschäftsmodell, das auf Falschbehauptungen beruht.“

„Geschäftsmodell, das auf Falschbehauptungen beruht.“ Ist das eine Meinungsäußerung, dann darf Roth das wg Meinungsfreiheit, auch wenn falsch, sagen und gewinnt. Oder eine Tatsachenbehauptung, dann muss sie Richtigkeit beweisen, was ihr heute nicht gelang. Verkündung am 13.02.20.